2019: 15. Grund- und weiterführende Schule in Tintafor

Unsere 15. Schule in Tintafor, Sierra Leone, wird sowohl eine Grundschule als auch eine weiterführende Schule (Junior Secondary School) sein. Der Bau wurde 2018 begonnen. Die Kankaylay Schule wird im Stadtteil Tintafor/ New London von Lunghi gebaut. In Lunghi liegt auch der internationale Flughafen Sierra Leones. Der Stadtort der Schule ist nah am Flughafen gelegen. In die Grundschule werden 260 Schüler unterrichtet. 145 von diesen 260 Schülern sind Mädchen. In die Junior Secondary School werden 431 Schüler gehen, von denen wiederum 175 Mädchen sind. 

Als die Delegationsreisegruppe 2016 diesen Ort besuchte, wurde sie von unzähligen Kindern in gelben Schuluniformen begrüßt. Hier kann noch einmal der Bericht nachgelesen werden. Die Kinder hielten ein Transparent mit der Aufschrift „The education of our children is paramount“ zur Begrüßung entgegen, was so viel heißt wie: Die Bildung unserer Kinder ist das Allerwichtigste. Auch der Schulleiter begleitete uns jeden Tag unserer zwei Wochen – er war sehr engagiert für „seine“ Schüler. Dies tat auch Not. Denn beim Anblick der alten Schule war klar: Hier wird unter widrigen Umständen unterrichtet. Die alte Schule war ein größeres Wohnhaus, das die Lehrer nur angemietet hatten. Dieses Wohnhaus reichte bei weitem nicht aus, um die Massen von Schülern zu unterrichten. Die Räume waren dunkel und es gab keine oder nur sehr spärliche Schulmöbel. Um alle Kinder unterrichten zu können, wurde in Schichten unterrichtet.

Wir haben uns der Situation mit einem neuen Schulbau-Projekt angenommen. Mit der Grund- und weiterführende Schule in Tintafor können wir nun bereits 15 erfolgreiche Schulbau-Projekte in Sierra Leone aufweisen.

Die Arbeiten vor Ort in Bildern: