Wir sagen DANKE!

Liebe Unterstützerinnen, Liebe Unterstützer,
 
wir vom Forikolo-Team möchten Ihnen ganz herzlich für Ihre Unterstützung im Jahr 2020 danken. Das Jahr 2020 war für viele von uns ein Jahr mit vielen bisher unbekannten Herausforderungen. 

2020 - ein besonderes Jahr

Erste Auswirkungen aufgrund von Corona mussten wir im März diesen Jahres erfahren, als wir unseren Mitarbeiter Klaas Witte vorzeitig aus Sierra Leone abziehen mussten. In Sierra Leone selbst kam es dann ähnlich wie bei uns zu Ausgangssperren, zu Einschränkungen im Waren- und Transportwesen und nicht zuletzt auch zur Schließung aller Schulen. 

Dennoch konnten wir glücklicherweise unsere Arbeit fortführen und trotz vieler Widrigkeiten auch 2020 dank der Unterstützung von Unternehmen, Stiftungen und Einzelpersonen einige Projekte umsetzen.

Wir danken an dieser Stelle der Neumayer-Stiftung für die Übernahme der Personalkosten unseres Mitarbeiters Klaas, der für uns die Projektkoordination vor Ort übernimmt. 

Unsere Projekte im Jahr 2020

Wir konnten z.B. dank der Sächsischen Jugendstiftung (genialsozial) in dem Ort Mathen den Bau einer Grund- sowie einer weiterführenden Schule fertigstellen. Da die Grundschulen in Sierra Leone seit Oktober 2020 wieder geöffnet sind, konnte diese Schule auch bereits in Betrieb genommen werden. Die weiterführenden Schulen sollen im Januar 2021 wieder öffnen. 
In Mathen konnten wir zudem mithilfe von Wasser ohne Grenzen einen Wasserturm zur Versorgung des Bildungszentrums mit sauberem Trinkwasser errichten. 
Weiterhin haben wir in Kalyiray den Aufbau einer Agrargenossenschaft unterstützt. Im Ort Maloko haben wir unser Forikolo-Büro mit einer Solaranlage ausgestattet. Mithilfe der Sächsischen Staatskanzlei und der Stiftung Nord-Süd-Brücken haben wir außerdem ein Projekt im Kampf gegen die Verbreitung von Corona umgesetzt.
Dabei haben wir an unseren Projektstandorten Handwasch- und Desinfektionsstationen errichtet, Hygieneworkshops durchgeführt und sind aktuell dabei noch zwei Brunnen für den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu bohren. Diese Maßnahmen sind auch abgesehen von Corona zur Verbesserung der Hygienesituation sehr sinnvoll.

Die Corona-Situation in Sierra Leone

Wir haben in einem Gespräch mit dem Botschafter der Republik Sierra Leone in Berlin erfahren, dass Sierra Leone derzeit vergleichsweise wenig Corona-Fälle zu beklagen hat. So wurden bisher 2450 Personen positiv auf Corona getestet, 75 Personen sind an/mit Corona gestorben. Mit 500 Tests pro Tag sind jedoch auch die Testkapazitäten in Sierra Leone sehr gering. 

Projekte in Deutschland

Neben diesen Projekten in Sierra Leone waren wir natürlich auch in Deutschland aktiv, haben unsere Webseite weiter verbessert und erweitert, haben ein Sierra Leone NGO-Netzwerk mit aufgebaut und sind Praxispartner im EU-Projekt UNICORN.

Ein Projekt, das uns im Jahr 2020 bis in diese Tage hinein besonders beschäftigt, ist der Transport von zwei großen (40Fuß) und einem kleinen (20 Fuß) Container. Wollten wir ursprünglich nur einen Traktor nach Sierra Leone verschiffen, sind daraus aufgrund der überwältigenden Spendenbereitschaft die drei genannten Container voller Hilfsgüter geworden. Darunter Bekleidung, Fahrräder, ein Motorrad, ein PKW, Ersatzteile für unseren LKW, Maschinen, Insektenschutzgewebe, Computer mit Zubehör und vieles mehr. 

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021

Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen 

Dr. Romy Hilbig, Stefan Klenk, Wolfram Müller-Wiesenhaken (Vorstand Forikolo e.V.)

Impressionen aus dem Jahr 2020

Das könnte euch auch noch interessieren...

Wir benötigen weiterhin eure Unterstützung!

Unsere Arbeit wollen wir auch weiterhin so erfolgreich umsetzen. Deshalb brauchen wir euch! Unterstützt uns mit eurer Spende! Schaut auch auf unserer Facebook-Seite und auf unserem Instagram-Kanal vorbei! Dort versorgen wir euch regelmäßig mit aktuellen Informationen. Wir würden uns freuen, wenn ihr unsere Beiträge teilt und über unsere Arbeit berichtet. Jede Aktion hilft uns, unsere Vision zu verbreiten und den Kindern in Sierra Leone ein besseres Leben zu ermöglichen!

Scroll Up