Der Verein

Warum heißen wir Forikolo e.V.?

Erste Grundschule in Forikolo
Erste Grundschule in Forikolo

Forikolo ist ein Dorf im Loko Massamma Chiefdom, Port Loko Distrikt in Sierra Leone. Forikolo bedeutet „Respekt vor dem Alter“. Es unterstreicht die Wichtigkeit von Dankbarkeit. Das Wort stammt aus der SuSu Sprache (Mande Familie). Die SuSu Sprache wird im Norden von Sierra Leone gesprochen (Portloko, Kambia und Bombali Distrikt). In Forikolo ist der erste Grundschulneubau entstanden, der von unserem Verein und unseren Projektpartnern finanziert worden ist.

Forikolo-Action-Project-TeamDas Forikolo Action Project ist die Partnerorganisation des Forikolo e.V. mit Sitz in Sierra Leone. Sie wurde im Jahr 2005 gegründet und setzt die Projekte vor Ort um. Abu Mansaray leitet die Organisation mit einem Team von acht Personen.

Wie der Verein entstanden ist

Ende Mai 2002 – kurz nach den ersten freien Wahlen und dem Ende des Rebellenkrieges – reiste Stefan Klenk nach Sierra Leone, um sich ein Bild über die Situation der Kinder und Jugendlichen nach einem mehr als 10 Jahre andauernden Bürgerkrieg zu machen. Auf seiner Reise besuchte er zufällig den Ort Forikolo, in dem es eine provisorisch errichtete Grundschule gab. Zwei Wochen nach dem Besuch zerstörte ein Sturm die Schule völlig. Später erfuhr Stefan Klenk, dass die Schule jedes Jahr in der Regenzeit zerstört wird.

Noch in Sierra Leone wurde beschlossen, in Forikolo ein festes, witterungsbeständiges Schulgebäude zu errichten.  Im Dezember 2002 wurde daher der Forikolo e.V. gegründet. Ende November 2003 stellte Stefan Klenk seine Magisterarbeit an der Universität Leipzig zu dem Bildungsprojekt in Forikolo fertig. Eine Kopie der Magisterarbeit kann Ihnen auf Wunsch auch zugesandt werden.

Im Jahr 2017 feiern wir unser 15-jähriges Bestehen. Die Broschüre gibt einen Einblick, wie der Verein entstanden ist, welche Projekte wir durchgeführt haben und lässt Mitglieder und Unterstützer*innen in Deutschland und Sierra Leone zu Wort kommen.

Unsere Grundsätze und Ziele

Der Forikolo e.V. ist eine nicht-politische, nicht-konfessionell gebundene und nicht auf Gewinnerzielung orientierte Organisation. Er ist in seiner Gesamtheit daraufhin ausgerichtet, die Not von Kindern und Jugendlichen in Sierra Leone zu lindern. Dies schließt auch die Unterstützung der Eltern dieser Kinder und Jugendlichen ein, die auf dem Konzept der Hilfe zur Selbsthilfe ausgerichtet ist. Das Bestreben des Forikolo e.V. ist es, durch eine nachhaltige Förderung des (Aus-)Bildungs-, Erziehungs-, Gesundheits- sowie des landwirtschaftlichen Bereiches, die Not der Menschen in Sierra Leone zu bekämpfen.

Die Zusammenarbeit des 1. Vorsitzenden des Forikolo e.V. (Stefan Klenk) mit Partnern in Sierra Leone kam im Mai des Jahres 2002, durch einen Studienaufenthalt zur Untersuchung der Situation der Kinder und Jugendlichen nach dem Rebellenkrieg in Sierra Leone, zustande. Die Studie, deren Ergebnisse in Form einer Magisterarbeit an der Universität Leipzig vorliegen, zeigt die Notlage der Kinder und Jugendlichen in Sierra Leone deutlich auf. Als ein bemerkenswertes Resultat ist zu beobachten, dass nahezu alle Kinder aus Forikolo in die Schule gehen möchten, dies aber aufgrund einer unzureichenden Schulinfrastruktur oder fehlenden finanziellen Mitteln oft nicht möglich ist. Aus diesem Grund will der Forikolo e.V. dazu beitragen, den Kindern in Sierra Leone den Zugang zu kindgerechter Bildung und Bildungseinrichtungen zu ermöglichen.

Zur Satzung I Vorstand und Mitglieder